2016

Umstellung von analoger zu digitaler Grafikbearbeitung mit einer Computer-to-Screen für die Belichtung der Siebdruckschablonen

2010

Erweiterung des Zuschnitts von Kunststofffolien (Siebdruckbögen) mit einer Laserschneidanlage

2009

Gründung der New Albea Kunststofftechnik GmbH

2007

Übernahme von einer Investorengruppe

Ausgliederung aus dem Balda-Konzern und Übernahme durch eine private mittelständische Investorengruppe.

Einsatz einer Vakuumverformanlage für Rollenmaterial

2005

Schließung Lackiererei und Laserbeschriftung, Verlagerung innerhalb des Konzerns
Beginn mit Vakuumverformen

2002

Gründung der Albea Technologies

Die Technologie von Lasern und Lackieren wird erweitert.
Erste 2-K-Anlage im Spritzguss kommt zum Einsatz

2001

Kapazitätsausbau

Fertigstellung des neuen Produktionsgebäudes mit 3.600 qm auf zwei Etagen.
Es findet die erste Montage von Baugruppen statt.

2000

Albea Kunststofftechnik GmbH & Co. KG

Im Jahr 2000 entsteht die Albea Kunststofftechnik GmbH & Co. KG aus der Verschmelzung der Albea Industrieschilder und Bearbeitungstechnik GmbH und der IMG Industrie-Maschinen GmbH & Co. KG.

1999

Aufnahme in den Balda Konzern

Im Dezember 1999 erfolgte die Aufnahme in den Balda-Konzern, einem der Technologieführer auf dem Weltmarkt für anspruchsvolle Kunststoffprodukte.

1998

Schließung Eloxal

1997

Erweiterung der Produktion, Lackiererei und Laserbeschriftung

1996

Start mit Kunststoffspritzguss 1K

1995

Zertifizierung

Konsequente Qualitätsstandards: Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001

1995

Hochdruckverformung von bedruckten Kunststofffolien

1993

Erweiterung des Siebdruckbereichs durch Anschaffung von Rollendruckanlagen

1982

Gründung

Die Albea Industrieschilder und Bearbeitungstechnik GmbH wurde 1982 in Seelbach bei Offenburg/Schwarzwald als Nachfolgeunternehmen der Firma Börre Börrensen gegründet.